WJE trifft... zum Kamingespräch-Spezial mit Heinrich Raab am 18.11.2019

Ort:
Altstadthotel Grauer Wolf, Hauptstraße 80, 91054 Erlangen
(Google Maps)
Zeit:
18:30
Beschreibung:

WJE trifft... zum Kamingespräch-Spezial "Fehlerkultur, Ängste und Chancen..." 

In Veranstaltungsreihe "WJE trifft... zum Kamingespräche" tauschen sich die WJ Erlangen und Erlangen Land mit ausgewählten Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft aus der Region zu wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Themen aus.

Gast der zweiten Veranstaltung in 2019 ist Heinrich Raab.

Zum Inhalt:

Passend zu unserer Mittelfrankenveranstaltung "Führung 4.0" wollen wir von Herrn Raab erfahren, inwieweit sich von seiner Lehr- und frühen Unternehmerzeit an, seine Einstellung zum "Fehler erkennen, Fehler vorbeugen, Fehler machen" geändert hat. Vor allem wollen wir von ihm wissen, wie man in seinem Unternehmen in der Vergangenheit mit Fehlern umgegangen ist, welche Fehlerkultur er sich aktuell wünscht und inwieweit man als Verantwortlicher dazu beitragen kann, eine gelebte Fehlerkultur zu etablieren. Welche Fehler hat er selbst gemacht, die ihm noch heute einen kalten Schauer über den Rücken jagen und wie kann man grobe strategische Fehler vorbeugen? - das alles wird er uns in einem tiefen persönlichen Einblick nahebringen!

Zur Person:

Heinrich Raab hat vor 30 Jahren sein IT-Beratungsunternehmen softwaresupport RAAB GmbH gegründet, das im Laufe der Zeit von Schwabach über Erlangen (direkt am Fuße des "Berchs") und Hausen nach Wimmelbach gezogen ist. Heutzutage in der Softwareberatung aktiv, hat das Unternehmen und Herr Raab selbst in seinen frühen Jahren hauptsächlich für den Kunden Siemens AG COBOL-Applikationen entwickelt. Herr Raab ist neben seiner Geschäftsführertätigkeit bei der softwaresupport RAAB GmbH auch Gründungs- und Vorstandsmitglied des IT-Verbundes "Suppliance AG", der im gesamten mitteleuropäischen Raum aktiv ist und mehrere tausend Mitarbeiter hat.

Anmeldeschluss:
06.10.2019
Abmeldeschluss:
02.10.2019
Kontakt:
 Johannes Hild